Klima und beste Reisezeit Kroatien

#Klima und beste Reisezeit Kroatien#

Kroatien


Direkt zu:




Kroatien ist ein Urlaubsparadies vor den Toren Mitteleuropas

Beinahe vor der Haustüre der Mitteleuropäer liegt ein Land, das dank seiner Vielseitigkeit jährlich die Touristen in Scharen anzieht. Mit seinen aufregenden Küstenabschnitten, dem azurblauen Meer, seinen zahlreichen Inseln, den Naturparks und Kulturgütern begeistert Kroatien jeden, der dieses Land einmal besucht hat. Kroatien liegt am östlichen Teil der Adria und gehört seit 2013 der Europäischen Union an. In den letzten Jahren haben sich in Kroatien schicke Hotels und moderne Bars etabliert, die sich optimal in die mittelalterlich anmutenden Städten eingliedern. Wellness- und Spa-Tempel sowie gediegene Golf-Resorts ergänzen das Angebot Kroatiens.




Kroatien bietet herrliches mediterranes Klima an den Küsten

Kroatien ist von zwei Klima-Regionen gekennzeichnet. Das Landesinnere und der Nordosten Kroatiens ist von kontinentalem Klima bestimmt. Die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer erreichen um die 26°C, im Winter um die 2°C. Niederschläge sind eher rar. Das Klima zeigt ausgeprägte Jahreszeiten. In den Bergregionen herrscht kühles Klima. Im Januar kommt das Thermometer auf rund 2°C, steigt aber im Juli auf etwa 17,5°C. Dieses Klima sorgt für eine Schneedecke von Ende November bis Ende März. Im Frühling und im August fällt der meiste Regen. Die Küstenregion an der Adria mit ihren vorgelagerten Inseln hat dagegen mediterranes Klima. Dieses Klima ist gekennzeichnet von heißen Sommern und milden aber niederschlagsreichen Wintern. Dieses Klima ist typisch für die Mittelmeerregion. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 25°C und 30°C im Sommer. Gerade im Hochsommer bringt das Klima nicht selten höhere Temperaturen mit sich. Rund 2.500 Sonnenstunden dürfen Urlauber im Jahr in Kroatien erwarten. Gelegentlich bringt das kroatische Klima ein besonderes Wetterphänomen mit sich. In den Küstenregionen können dann kalte Fallwinde, die Bora auftreten. Sie zählen zu den stärksten der Welt.

>>>Beliebte Reiseziele und Hotels in Kroatien<<<

Klimatabelle Kroatien

Klimatabelle Kroatien

Die beste Reisezeit für Kroatien

Generell gelten die Sommermonate von Mai bis September als beste Reisezeit für Kroatien, allerdings hat jede der vier Jahreszeiten im Land an der Adria ihre Vorzüge. Individualreisende bevorzugen eher die Monate April bis Mai und September bis Oktober als beste Reisezeit. Dann ist der Touristenansturm geringer. Der Frühling zeigt das Land in voller Blüte und der Herbst ist ideal dank der angenehmen Badetemperaturen. Für all jene die die Kurorte und Wellnessangebote nutzen wollen gelten aber auch die Wintermonate als beste Reisezeit, während im Landesinneren während des gesamten Jahres optimale Reisezeit herrscht.



Kroatien ist ein Paradies für Taucher

Kroatien gilt bei Reisenden vor allem als Wassersportparadies. Dank der Klippen und Grotten und der zahlreichen Inseln ist die Adriaküste ein beliebtes Tauchrevier. Hervorragende Sichtweiten und glasklares Wasser locken Taucher aus ganz Europa nach Kroatien um die Unterwasserwelt mit den alten Wracks zu erleben. Die Hot-Spots befinden sich in der Kvarner Bucht, Dalmatien und Istrien. Auch Segler bevorzugen die Adriaregion Kroatiens um ihren Sport auszuüben. Idyllische Fahrten an den zerklüfteten Küsten mit Blick auf die mittelalterlichen und malerischen Hafenstädte haben ihren ganz besonderen Reiz. Zwischenzeitlich hat auch der Golfsport Kroatien erobert und es entstehen immer mehr moderne Plätze. Das Landesinnere ist optimal für Aktivurlauber, die das Land zu Fuß oder per Fahrrad erkunden möchten. Wildwasser-Rafting, Klettern und auch Skifahren sind keinesfalls ausgeschlossen.

Badebuchten und lebhafte Hafenstädte

Viele Völker haben ihre Spuren in Kroatien hinterlassen. Davon zeugen heute die wunderschönen Altstädte von Dubrovnik, Rovinj und Zadar. Mit ihrem mediterranen Flair und den kulturellen Highlights bestechen sie jeden Urlauber. Die herrlichen Badebuchten laden zum Relaxen und Schwimmen ein. Die Strände sind zu einem großen Teil Kies- oder Steinstrände, es gibt aber auch vereinzelte Sandstrände. Sie sind von Kiefern gesäumt und beinahe überall finden Urlauber ein buntes Freizeitangebot. Kleine Cafés, Bars und Restaurants liegen meist direkt am Strand und einem turbulenten Nachtleben steht nichts im Weg. In Kroatien gibt es sie aber auch noch – die einsamen und ruhigen Strände, weitab von Jubel, Trubel und Touristenmassen.

 

zur Übersicht: Beste Reisezeit


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.