Beste Reisezeit Vietnam

#Beste Reisezeit Vietnam#

Beste Reisezeit Vietnam




Geschichtsträchtiges Vietnam

Bis heute wird der Name Vietnam mit der unheilvollen Geschichte des asiatischen Landes in Verbindung gebracht. Als Urlaubsland hatte es lange keinerlei Bedeutung. In den letzten Jahren gewinnt es allerdings immer mehr an Sympathien. Vietnam ist ein sehr vielfältiges Land voller Geheimnisse. Vietnamesische Kultur mit fremdländischen Einflüssen, wunderschöne Natur und Traumstrände ziehen immer mehr Gäste aus Europa an.




Die beste Reisezeit nach der Route wählen

Vietnam zieht sich über rund 1.650 Kilometer Länge von Norden bis Süden. Die Landschaft des Küstenstaates verändert sich von der chinesischen Grenze im Norden bis zum Golf von Thailand im Süden sehr stark. Ebenso vielfältig wie seine Landschaft ist auch das Klima. Der Monsun bringt in manchen Regionen sehr feuchtes Klima und macht das Land zur regenreichsten Region weltweit. Generell kann das Klima in zwei Bereiche eingeteilt werden. Der Wolkenpass, nördlich von ĐàNẵng fungiert dabei als Wetterscheide zwischen dem tropischen Süden und dem subtropischen Norden. Die Regenzeit in Vietnam, die die Monate Mai bis Oktober beherrscht, kann sehr starke aber zumeist kurze Schauer mit sich bringen. Auch Taifune sind dann keine Seltenheit. Sie wüten besonders im Mekongdelta und können schwere Überschwemmungen nach sich ziehen. Durch die sehr unterschiedlichen Bedingungen ist eine allgemeine Aussage über die beste Reisezeit sehr schwer. Eine Reise nach Vietnam sollte in jedem Fall gut geplant werden.

Die beste Reisezeit für Touren durch den Norden

Im Norden von Vietnam herrscht subtropisches Klima vor, das von Mai bis Oktober heiße Sommer mit sich bringt. Von November bis April ist Winterzeit mit milden Temperaturen. Die beste Reisezeit für diese Region sind mit Sicherheit die Monate November bis Mai, wobei bei Reisenden auch die Monate Dezember und Januar beliebt sind. Zu dieser Zeit kann es allerdings empfindlich kühl werden und die Sicht ist oft deutlich eingeschränkt. Daran sollten vor allem Urlauber denken, die einen Besuch in der Halong Bucht planen. Die Bucht, die übersetzt "Bucht des untertauchenden Drachen" heißt, liegt im Golf von Tonkin und besticht durch die rund 2.000 Kalkfelsen, die zum Teil mehrere Hundert Meter in die Höhe ragen. In den Felsen existieren Grotten und Höhlen. Sie können ebenso wie die Strände meist nur bei Ebbe betreten werden. Während des Vietnamkrieges dienten die Höhlen und Grotten als Auffanglager für Flüchtlinge und Kranke. Seit 1994 gehört dieses Naturspektakel zum UNESCO-Weltnaturerbe.



Die beste Reisezeit für den Süden

Für den Süden bieten sich die Monate November bis Januar als beste Reisezeit an. Zu dieser Zeit herrscht das angenehmste Klima in der Region. Die Monate Februar bis Mai können sehr heiß werden. Im Gegensatz zum traditionellen Norden treffen sich im Süden des Landes zahlreiche alte Kulturen wie jene der Khmer oder der Cham. Zentrum ist die quirlige Stadt Ho-Chi-Minh in der laufend mehr Restaurants, Hotels und Einkaufszentren entstehen. Sie war einst unter dem Namen Saigon bekannt. Der Süden ist beliebt bei Sonnenanbetern und Wassersportlern wie Kitesurfern oder Tauchern. Nha Trang und Mui Ne sind die beliebtesten Regionen für Sonnenhungrige. Spannend kann auch ein Besuch zu den Schwimmenden Märkten im Mekongdelta sein, der sich im Zuge einer Rundreise optimal anbietet.

Die beste Reisezeit für Zentralvietnam

Zentralvietnam ist dank der alten Kaiserstadt Hue und der charmanten Stadt Hoi An beliebtes Ziel einer Reise. Hue gilt als Juwel der Region. Hier befinden sich historisch bedeutende Kaisergräber, Pagoden und wunderschöne friedliche Seen. Hoi An ist dank der alten französischen Architektur sehenswert. Eine hervorragende Küche und variantenreiche Schneidergeschäfte locken Touristen an. Nahe der Grenze zu Laos befindet sich dichter Dschungel mit verlassenen Kriegsschauplätzen, Bunkern und Friedhöfen – die Zeugen des ehemaligen Vietnamkrieges. Es handelt sich bei diesem Gebiet um die demilitarisierte Zone, wo einige der heftigsten Kämpfe zwischen Amerikanern und dem Vietcong stattfanden. Wer sich Zentralvietnam näher ansehen möchte, für den gelten die Monate Februar bis Juni als beste Reisezeit. Das zentrale Hochland bietet von Dezember bis März die beste Reisezeit und damit ideale Bedingungen.

 

Mehr zum Thema:

Klima Vietnam

Klimatabelle Vietnam

 

zur Übersicht: Beste Reisezeit


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.