Beste Reisezeit Vietnam

Berge in Nordvietnam

 

Die beste Reisezeit für Vietnam ist der Frühling (Februar bis April) und der Herbst (August bis Oktober). Die Temperaturen sind gemäßigter und die Niederschläge sind geringer. Im Frühjahr haben März und April die niedrigsten Niederschläge und die Temperaturen sind angenehm, wenn auch im hohen Norden noch kühl.

Wenn Sie planen, das ganze Land zu sehen, kann es schwierig werden, sich für die beste Zeit für einen Besuch in Vietnam zu entscheiden. Vietnam ist über 1.000 km lang und hat eine enorme regionale Vielfalt, aber das Klima in Vietnam macht eine Reise in jeden Teil Vietnams zu jeder Jahreszeit möglich.

Die Berge Nordvietnams 

Berge in Nordvietnam

Das Klima in den Bergen Nordvietnams ist sehr saisonal mit Temperaturen von 29°C im Sommer bis zum Gefrierpunkt im Winter. Die Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 75% und 90%, aber die Sommermonate sind die feuchtesten, besonders im Juli und August. Die beste Reisezeit ist März und April bei warmen und trockenem Wetter oder im Oktober und November bei kühleren Temperaturen und klaren Tagen.

Das Wetter in Hanoi 

The-Huc-Brücke in Hanoi

Der Sommer in Hanoi dauert von Mai bis September und bringt Wärme und Feuchtigkeit mit Durchschnittstemperaturen von 32°C und erfrischend kurzen Starkregenperioden. Diese tropischen Regenfälle kommen in der Regel nachmittags an, und obwohl sie nass sind, haben die Sommermonate die höchste Anzahl von Sonnenstunden. Der Winter ist kühler und kann Nebel und Wolken mit sich bringen, aber wenig Regen, und die Durchschnittstemperatur beträgt 17°C. Die beste Reisezeit ist Oktober und November, da die Tage mit durchschnittlich 21°C bei weniger Regen und viel Sonnenschein nicht zu heiß sind

Besuch der Halong Bucht 

Halong Bucht Vietnam

Die Halong Bay ist oft mit Nebel bedeckt, was die Sicht einschränkt, aber die Atmosphäre zusätzlich verstärkt. Von März bis Mai ist der Himmel über der Halong-Bucht meist klar und blau und die Temperaturen sind angenehm. Im Sommer, von Mai bis November, erwarten Sie warme und feuchte Tage mit erfrischenden Nachmittagsduschen. Der Winter, von Dezember bis Februar kann ziemlich kalt sein. Die beste Reisezeit ist der Frühling oder Herbst, um die besten Chancen auf warme Tage und klaren Himmel zu haben, perfekt für Kreuzfahrten.

Die traumhaften Strände Vietnams 

Nha Trang - Strand in Vietnam

Wenn Sie Vietnam wegen seiner schönen Strände besuchen möchten, hängt die Entscheidung wann Sie reisen sollten, davon ab, welchen Strand Sie besuchen möchten. Von Zentral- bis Südvietnam an der Ostküste gibt es für jede Jahreszeit sehenswerte Strände.

Die zentrale Küstenlinie um Danang und Hoi An ist das ganze Jahr über warm mit Temperaturen die im Hochsommer (Juli und August) bei 38°C und im Winter bei 24°C liegen. Die Trockenzeit dauert von Februar bis Juli. Reisen Sie zum Ende der Trockenzeit, wenn Sie es heiß mögen, oder zum Anfang, wenn Sie mildere Temperaturen bevorzugen. Von August bis November nehmen die Niederschläge zu und der Wasserstand steigt. Gelegentliche Taifune sind in dieser Saison normal.

An den Stränden im Süden herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen mit Höchstwerten um die 30°C. Nha Trang ist von September bis Januar von der Monsunzeit betroffen, wenn Taifune gelegentlich vorkommen verursachen sie oft sintflutartige Regenfälle und lange Regentage. Phu Quoc und Mui Ne erleben die Regenzeit von Juni bis September, und während Mui Ne ein Mikroklima mit weniger Regen hat, gibt es immer noch einige leichte Nachmittagsschauer. Con Dao ist das ganze Jahr über heiß und feucht, mit einer Regenzeit von Mai bis November. Die Nachmittagsschauer sind in der Regel kurz, während die Monate Juli bis September nachts starke Regenfälle aufweisen.

Ideale Reisezeit für Zentralvietnam 

Tempel in Hue in Zentralvietnam

In der Nähe von Hoi An in Zentralvietnam hat Hue von September bis Dezember eine Regenzeit mit kurzen, aber sehr starken Regenfällen im Oktober und November, die Überschwemmungen verursachen können. Januar bis August ist Trockenzeit, obwohl nachmittags Schauer immer noch häufig sind, wobei die Durchschnittstemperaturen im Hochsommer auf Mitte dreißig steigen.

Dalat liegt in den Bergen Zentralvietnams und hat ganzjährig angenehme Temperaturen, die nur um wenige Grad von Monat zu Monat variieren, mit Tiefsttemperaturen um 16°C und Höchsttemperaturen um 24°C. Die grüne Jahreszeit ist von Mai bis November, wenn die Niederschläge stärker sind, aber die umliegende Landschaft ist voller Farben.

Das Wetter im Süden Vietnams

Saigon bei Nacht

In Saigon, das viel näher am Äquator liegt, herrschen das ganze Jahr über konstant warme Temperaturen, mit lauen Tagen von durchschnittlich 28°C. Dieses tropische Klima ist geprägt von Regen- und Trockenzeit. Von Mai bis November erwarten Sie am Nachmittag tropische Regenfälle. Das Reisen wird durch den Regen selten beeinträchtigt und alles ist zu diesem Zeitpunkt üppig und grün.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.