5 der schönsten Städte Europas

Rathaus - Wien

Wer eine Städtereise in Europa plant, steht vor einer schwierigen Entscheidung, denn die Auswahl an sehenswerten Städten ist vielfältig. Egal ob Rom, Amsterdam oder Wien – jede Stadt ist auf ihre Art faszinierend und hat jede Menge architektonische, kulturelle und kulinarische Highlights zu bieten, und natürlich kommen Partylöwen auch auf ihre Kosten. Eine größere Auswahl interessanter Städte findet man auf diesem Reisemagazin.

Seit der Grenzöffnung im Osteuropa haben sich Prag, Budapest und Warschau zu den meist besuchten Metropolen hinzu gesellt, und es wird nicht mehr lange dauern, bis wir auch den osteuropäischen Charme von Sofia, Tallin oder Riga kennen und lieben lernen

Hier ist nur eine keine Auswahl der schönsten Metropolen Europas.

 

1. Rom – Antik und doch modern

Kolosseum - RomSie wird liebevoll die Ewige Stadt genannt, was an ihrer bewegten Geschichte liegt. Die italienische Hauptstadt gehört zu den meist besuchten Städten der Welt Alleine das Kolosseum erwartet jedes Jahr mehr als 6,5 Millionen Besucher aus aller Welt. Rom verbindet Vergangenes und Modernes wie keine andere Stadt. Die Mischung aus Kultur, kulinarischen Genüssen und Aktivitäten ist einzigartig auf der Welt und ein Grund, warum sich Rom in die Liga der beliebtesten Metropolen der Welt einreihen darf.

Wer Spannung liebt, macht eine Illuminati Tour zu den Standorten des bekannten Roman von Dan Brown. Zu Fuß und per Minivan kann man nachempfinden, wie Tom Hanks in der gleichnamigen Verfilmung durch Rom und dem Vatikan jagte.

 2. Prag – die Goldene Stadt

Karlsbrücke - Prag

Millionen von Touristen besuchen jedes Jahr die Goldene Stadt an der Moldau, deren faszinierende Architektur im Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont wurde. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind die Karlsbrücke und die Burg. Die kleinen Gassen mit ihren Barock-, Gothik- und Jugendstilgebäuden laden dazu ein, die tschechische Hauptstadt zu Fuß zu erkunden. Abends erstrahlt die Moldau in einem faszinierenden Lichtermeer.

 

 

3. Amsterdam – Grachten, Kunst und Nachtleben

Amsterdam bei NachtDie niederländische Metropole verfügt über mehr Kanäle als Venedig und mehr Brücken als Paris. Alleine schon diese Tatsache ist es wert. Amsterdam eine Besuch abzustatten. Doch nicht nur der Grachtengürtel ist der Grund, warum Amsterdam zu den schönsten Städten Europas gehört. Die engen Gassen mit ihren schiefen Häusern, die trotz der Großstadtrummels eine gemütliche Atmosphäre bieten, laden zum einem Spaziergang ein.Amsterdam ist die Stadt für Kunstliebhaber, denn einige berühmte Maler waren hier zu Hause. Davon zeugen die zahlreichen Museen wie das Rembrandt Museum, das Rijksmuseum und das Anne Frank Haus, die dafür sorgen, dass auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommt.

Das Nachtleben Amsterdams spielt sich hauptsächlich im bekannten Rotlichtviertel ab, das sich besonders gut durch eine Rotlichtviertel-Tour mit deutschsprachiger Führung erkunden lässt.

 

4. Istanbul – das Flair zweier Kontinente

Kathedrale - IstanbulDie türkische Metropole Istanbul gehört zu den faszinierendsten Städten der Welt und verzaubert zahlreiche Touristen wie ein Märchen aus tausendundeiner Nacht. Geprägt von europäischen und asiatischen Einflüssen schafft es das frühere Konstantinopel bei den Reisenden immer wieder unter die Top Ten der sehenswertesten Städte. Ihre berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind die Hagia Sophia, die Blaue Moschee und der Topkapi-Palast,

Wer dem Großstadtrubel einmal entliehen möchte, kann auf einer Schiffsfahrt entlang des Bosporus entspannen und Istanbul aus einer anderen Perspektive erleben.

 

5. Wien – romantische Stadt an der Donau

Rathaus - WienKaiserin Sissi und Wolfgang Amadeus Mozart gehörten zu den berühmtesten Einwohnern der österreichischen Hauptstadt, die durch ihre gemütlichen Kaffeehäuser und kaiserlichen Paläste zu den romantischsten Städten der Welt gehört. Wer einmal zu zweit vom Riesenrad des Praters auf die Stadt schaut oder eine Kutschfahrt macht, spürt den besonderen Zauber Wiens hautnah,

Neben dem Besuch der bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Stephansdom und der Spanischen Hofreitschule empfiehlt sich eine Führung durch das unterirdische Wien. Hier erlebt der Besucher die Stadt mal etwas anders. Danach darf er sich mit einem Sachertorte oder einem Apfelstrudel belohnen.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.